Galloway-Rinder

Hermine, Ginny, Olaf und Ronja sind vier Galloway-Rinder, die bei uns auf dem Reiterhof Tinkerfreunde wohnen. Ihren Einzug feierten die sanften Kühe bereits im Jahr 2015, als unsere ersten drei Galloway zu uns kamen.

Ronja Räuberkuh
Ronja Räuberkuh

Die Rasse der Galloway entstammt ursprünglich den südwestlichen Regionen Schottlands, wo die Rinder bereits zur Zeit des römischen Reichs bekannt waren.
Frühester historischer Nachweis der Galloway in Schriftform, geht demnach auf den griechischen Dichter Livius (ca. 200 v. Chr.) zurück.

Galloway gelten dank ihrer dicken Haut, als äußerst robuste Rinderrasse, die auch in den kältesten Wintern im Freien stehen können. Weitere nennenswerte Merkmale sind das doppelschichtige, dichte Fell sowie die fehlenden Hörner, die typisch für die Galloway sind.
Schwarz, Gelb-braun und Rot-braun sind die gängigsten Farbschläge der schottischen Rinder. Schon seltener sind die Riggit Galloway, bei denen die zuvor genannten Pigmentierungen in Kombination untereinander und mit weißem Fell auftreten.

Mutter und Kind
Mutter und Kind
Unsere Lotta - wir vermissen dich
Unsere Lotta - wir vermissen dich
Beauty-Stunde für Hermine
Beauty-Stunde für Hermine
Kleines Kälbchen - ganz groß!
Kleines Kälbchen - ganz groß!
Diese Website speichert einige User-Agent-Daten. Diese Daten werden verwendet, Ihren Aufenthaltsort auf unserer Website gemäß der europäischen Datenschutz-Grundverordnung zu verfolgen. Wenn Sie sich gegen ein zukünftiges Tracking entscheiden, wird in Ihrem Browser ein Cookie eingerichtet, der diese Auswahl für ein Jahr speichert. Ich stimme zuIch lehne ab Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.
870